touristische Infrastruktur

Grande Finale – we4tourism-Kampagne übertrifft die Erwartungen!

Bereits jetzt steht fest: Die Kampagne von Adeo ALPIN Hotels auf We4tourism – der Tourismusplattform für Österreich, die die ÖHT mit Unterstützung des BMWFW, der WKO und der ÖHV in Kooperation mit CONDA in’s Leben gerufen hat – ist das bisher erfolgreichste Crowdinvesting im österreichischen Tourismus. Mehr als 400 einzelne Investoren – darunter viel Prominenz […]

weiterlesen...
 

Die ersten 2016er sind da! Nicht nur die Weine – auch die Kennzahlen!

Schon klar, derzeit liegen erst wenige Jahresabschlüsse von österreichischen Hotelbetrieben am Tisch, doch 114 ÖHT-Kunden der 3 bis 5-Stern-Hotellerie haben bereits Bilanz gelegt und was wir bisher sehen ist durchaus erfreulich: Der Investitionsboom des Jahres 2016 zeigt seine Auswirkungen in steigenden Aktiva. Die Fremdkapitalrückzahlung ist gleichzeitig bei den 4/5-Stern-Betrieben von durchschnittlich 12 (2015) auf 11 […]

weiterlesen...
 

Investitionsbereitschaft im Tourismus weiterhin ungebremst

Die Investitionsbereitschaft im Tourismus ist weiterhin ungebremst. ÖHT konnte 2016 Investitionen über 663 Mio. Euro betreuen. Gegenüber 2015 (406 Mio. Euro) ist das ein Zuwachs von mehr als 63%. Der positive Trend hält weiter an – besonders stark wächst die Nachfrage nach Kleinkrediten und nach Haftungen. Vor allem auch die mit Jahresbeginn gestartete Investitionszuwachsprämie für […]

weiterlesen...
 

Landgastronomie – große Nachfrage an zins- und spesenfreien Krediten – erneute Aktionsverlängerung bis 30.06.2017

Das gastronomische Angebot der Landgasthöfe mit nachhaltig produzierten, regionalen Produkten nimmt im touristischen Angebot einen immer höheren Stellenwert ein und ist ein wichtiger Träger österreichischer Lebensqualität. Um der steigenden kulinarischen Qualität gerecht zu werden, muss die Ausstattung ebenfalls mithalten können, wobei hier die Förderung der Landgastronomie ein Meilenstein für die Branche darstellt. Seit nunmehr Anfang […]

weiterlesen...
 

Digitalisierung im Tourismus – Verlängerung Fördercall bis 2. Mai 2017

Fakt ist, dass mehr als die Hälfte der Buchungen online vorgenommen werden und 2/3 der Hoteliers ihre Gästedaten digital erfassen. Fakt ist aber auch, dass diese Daten nicht einmal von 50% der Unternehmen für die Planung und Angebotserstellung genutzt wird. Es hat den Anschein, als würden österreichische Tourismusunternehmen die digitale Weiterentwicklung ihrer Branche verschlafen und […]

weiterlesen...
 

Arlberg – Skigebiet in neuer Dimension

Der schon vor kurzem bekanntgegebene Zusammenschluss der Skigebiete St. Anton, St. Christoph, Stuben, Zürs, Lech, Schröcken und Warth wird Realität und schafft das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs. Die Region Saalbach-Hinterglemm, Leogang, Fieberbrunn konnte die Spitzenposition nicht lange halten. Mit mehr als 300 Pistenkilometern nimmt die Region Arlberg wieder den Superlativ des größten Skigebietes Österreichs in […]

weiterlesen...
 

Investitionen 2015 – eine Pause auf dem Weg nach oben

In den letzten Jahren hat die Tourismus- und Freizeitwirtschaft dank der guten Branchenkonjunktur und niedriger Zinsen ein Investitionstempo an den Tag gelegt, das deutlich über dem der Gesamtwirtschaft lag. Seit 2010 verlangsamt sich jedoch die Investitionstätigkeit und hat im Jahr 2015 gerade ausgereicht, die Abschreibungen zu ersetzen. Wohin die Investitionen fließen: Betriebsgrößenoptimierung und Qualitätsverbesserung an […]

weiterlesen...
 

Kunst am Berg

Wenn Musik in Zusammenhang mit Skifahren gebracht wird, denkt man in erster Linie an frostige Konzerte am Gletscher, wo sich einige tausend Fans im Rhythmus von moderner Musik bewegen. Eine weitere Assoziation ist Apres-Ski in Discos wo Stimmung mit Lautstärke und hochgeistigen Getränken erzeugt wird. Seit diesem Winter kommt ein weiterer Aspekt dazu: Zeitgenössische Kunst […]

weiterlesen...
 

Forum Zukunft Winter

In der vergangenen Woche hat sich eine Veranstaltung an der IMC Fachhochschule Krems mit der Zukunft des Wintertourismus auseinandergesetzt. Der alpine Schilauf ist eine der tragenden Säulen unseres alpinen Winterangebotes und verschafft uns eine Beinahe-Alleinstellung wie sie selten in einem anderen Wirtschaftszweig vorliegt: Mit mehr als 50 Mio. Skiertagen liegen wir weltweit an dritter Stelle […]

weiterlesen...