Mittelklasse bei Rentabilität in Führung

Einfache Faustregeln halten sich oft lange und haben vor allem den Vorteil der einfachen Berechnung und der verbreiteten Glaubwürdigkeit. Sind sie auch oft vom Standpunkt der methodischen Ableitung manchmal in Frage zu stellen, so haben sie doch den Vorteil komplexe Zusammenhänge prägnant darzustellen. So ein verbreiteter – und auch verkürzter – Zusammenhang wird auch des […]

Motel One für die Alpen

Die NZZ hat vor kurzem am Schweizer Beispiel ausgeführt, dass sie die weiter fortgesetzte Entwicklung der Luxushotellerie als eine Sackgasse ansieht, an deren Ende der Schweizer Tourismus mittlerweile stehe. Der Fortschritt im stagnierenden Tourismus sei mit einer weiteren Erhöhung der Investitionen vor allem in noch teurere Angebote keineswegs zu gewinnen. Auch die Stadthotellerie hat sich […]

Die Budgethotellerie machts vor

Der Hotellerie-Markt in Wien wächst zunehmend und bei den Kapazitäten an Betten, die gefüllt werden sollen, ist kein Ende in Sicht (z.B. Moxy Hotels). Bei soviel Konkurrenz stellt sich die Frage nach dem zukunftsträchtigen Produkt. Wie muss ein Hotel gestaltet sein, damit es kosteneffizient und gewinnbringend ist? Ist es ein neues Luxushotel am Ring, welches […]

Über die Zukunft des Hotels

Eine beachtliche Zahl von Experten hat sich vergangene Woche in Magdas Hotel über die Zukunft des Hotels ausgetauscht und inspirieren lassen. Ein Haus, das selbst eine mehr als ungewöhnliche Entstehungsgeschichte aufweist, neue Wege in der Entstehung und Finanzierung beschritten hat und dessen Personal hauptsächlich aus Migranten und Flüchtlingen besteht, die oft noch unbeholfen aber mit […]

Einnahmen, Inflation, GOP

Tourismusdirektoren freuen sich regelmäßig Rekordmeldungen über Nächtigungszuwächse in die Medien zu bringen: Quartalsweise jubelt zum Beispiel die Stadt Wien über neue Nächtigungsrekorde. Und auch nach dem heurigen Sommer wird meist wieder ein mehr oder weniger dickes Nächtigungsplus vermeldet werden. Das Problem dabei: Diese Zuwächse werden mit einem immer härteren Preiskampf erkauft und die erzielten Einnahmen […]

Kostentreiber Energie

Das operative Ergebnis der Hotellerie ist rückläufig. Dieser wenig erfreuliche Befund begleitet uns bereits einige Jahre. Da macht es doch Sinn sich auf die Suche nach dem Haupt-Kostentreiber zu machen. Im Einkaufswarenkorb der Hotellerie sind es im Vergleich der Jahre 2002 bis 2013 eindeutig die Energiekosten, die auf meisten aus dem Ruder gelaufen sind. Über […]

Die Spezialisierung bringt´s

Gerade haben wir 130 Mio. an Nächtigungen erreicht. Auch die Nächtigungen des heurigen Winters werden wieder über denen des Vorjahres liegen. Trotzdem müssen wir feststellen, dass Nächtigungen nicht alles sind, die erzielten Preise auch Bedeutung haben, aber letztendlich nur das Ergebnis zählt – und da hapert es allerdings zunehmend. Zu viele Hotels verfügen über ein […]

Flächeneffizienz oder -luxus

Motel One glänzt mit 57 % GOP. Diese Schlagzeile der Tourist Austria sollte aufrütteln, vor allem wenn der eigene GOP nicht einmal die 20-%-Schwelle erreicht und mangelnde Umsatzrentabilität die Zahlungsfähigkeit beeinträchtigt. Wird dieses erstaunliche Ergebnis einer Hotelkette hinterfragt, fällt neben der reduzierten Dienstleistung (Zimmer mit Frühstück) vor allem der sparsame Umgang mit Flächen auf. Jedes […]

Energiesparen lohnt sich

Es sind die Energiekosten, die sich im Einkaufswarenkorb der Hotellerie am meisten verteuert haben. Da lohnt sich doch der Blick auf Energiesparinvestitionen etwa am Beispiel der bei weitem noch nicht akzeptierten LED-Lampen. Am Beispiel eines LED-Strahlers, der eine Leuchtkraft entwickelt, die einer 60 Watt Glühlampe entspricht fällt der Vergleich der Anschaffungskosten sehr zugunsten der Glühlampe […]