Destinationen

Ein Leben für die Gastlichkeit

„Zwischen klaren Linien kann der Geist gut mäandern. Keines der 22 Zimmer gleicht dem anderen, die besten Entscheidungen treffen die Sinne.“ Ein Text dieser Art in einem Hotelprospekt lässt aufhorchen und verheißt ein kleines, feines Landhotel mit viel Individualität und Außergewöhnlichem. Außergewöhnlich ist schon das äußere Erscheinungsbild, das von einer Stahlfassade dominiert wird, außergewöhnlich sind […]

weiterlesen...
 

Tourismusland Südtirol

Der Tourismus aus Österreich kam in Meran erst so richtig in Schwung als die Tiroler Freiheitskämpfe unter Andreas Hofer die Region ins Gespräch brachten. Später waren der gute Ratschlag Wiener Ärzte und die Kaiserin Sissy maßgebliche Werbezugpferde, um den fernen Winkel und sein mildes und günstiges Klima zu propagieren und Heilauf­enthalte zu empfehlen. Heute erzielt […]

weiterlesen...
 

Das Bike als Turbo für den Sommertourismus

Derzeit wird die Mountainbike-WM in Saalfelden und Leogang ausgetragen. Obwohl für den Start das Wetter nicht wie erwartet mitgespielt hat, kann wohl schon jetzt von einem Erfolg gesprochen werden. Gleichzeitig finden im nahen Saalbach-Hinterglemm die World Games of Mountain Biking statt, eine Veranstaltung, die schon mehrmals in Folge eine große Zahl ambitionierter Amateure anzieht. Die […]

weiterlesen...
 

Apartmentverkauf für bessere Rentabilität?

Die Ertragsaussichten touristischer Immobilien sind angesichts eines ROI von meistens unter 5 % keineswegs himmelstürmend. Da ist es dann auch nicht verwunderlich, dass nach Möglichkeiten gesucht wird, die Rentabilität für Investoren oder zur Absicherung der Finanzierung anzuheben. Dies wird in zunehmendem Maße in einem Verkauf von Wohneinheiten gesehen, die angesichts der derzeitigen Flucht in Sachwerte […]

weiterlesen...
 

GOP im Sinkflug – der schleichende Verlust der Umsatzrentabilität

Seit Jahren hat sich der GOP (Gross Operating Profit) als die Kennzahl etabliert, mit deren Hilfe die wirtschaftliche Führung von Hotel- oder Restaurantbetrieben beurteilt werden kann. Da etwaige Zinsbelastungen oder Pachtzahlungen noch nicht berücksichtigt sind, ist diese Kennzahl auch gut geeignet, die Wirtschaftlichkeit durchaus unterschiedlich mit Kapital ausgestatteter Unternehmen zu vergleichen. Derzeit beträgt der Medianwert des […]

weiterlesen...
 

Nachdenken für den Sommer

Die touristische Investitionsbilanz des vergangenen Jahres liegt vor und zeigt ein im Zeitablauf sich wenig veränderndes Bild. Nur 4 % der Investitionen werden in die Attraktivitätssteigerung der Sommersaison investiert, während rund 36 % reinen Winterprojekten zukommt. Der Rest geht in Ganzjahreskonzepte oder kann für beide Saisonen in gleicher Weise genutzt werden. Sommerattraktivität ist jedoch – […]

weiterlesen...
 

Wie man Schnee zu Kohle macht

Die Erosion der Erträge durch außergewöhnliche Kostensteigerungen wurde in diesem Forum bereits zum Thema gemacht. (http://blog.oeht.at/2011/08/27/der-return-on-investment/) Obwohl Betriebsgröße und Professionalität der Unternehmen langsam zunehmen, ist die Umsatzrentabilität rückläufig. Die jüngst erschienene Destinationsstudie der ÖHV weist zusätzlich auf beträchtliche Unterschiede im wirtschaftlichen Ergebnis in den einzelnen Regionen hin. So variiert etwa der GOP/Zimmer, der bei Unternehmen der […]

weiterlesen...
 

Wien – nur auf den ersten Blick in Rekord

Die Bundeshauptstadt Wien hat im vergangenen Oktober erstmals die Grenze von einer Million Nächtigungen in einem Monat übersprungen. Damit werden auch die angepeilten zehn Millionen Nächtigungen für das gesamte laufende Jahr mühelos zu erreichen sein. Mit Ausnahme der USA wird aus allen wesentlichen Herkunftsnationen ein Zuwachs verzeichnet – der Erfolg hat damit eine breite Basis. […]

weiterlesen...