Betriebswirtschaft

Barrierefreies Bauen – Informationsblätter als Orientierungshilfe

Die Barrierefreiheit sollte mittlerweile ja schon weitgehend umgesetzt sein. Tatsächlich gibt es jedoch noch die eine oder andere Lücke zu schließen und bei so gut wie jedem großen oder kleinen Umbauvorhaben macht es Sinn, sich über die Zugänglichkeit, den Neigungswinkel von Rampen, über Handläufe, Durchgangsbreite von Türen und automatische Türöffner den Kopf zu zerbrechen. Das […]

weiterlesen...
 

Der Preis – ein Dauerthema

Die diesjährige Pressekonferenz der WKO hat neue Ergebnisse aus einer Konsumentenbefragung gebracht. Diese zeigen dass Herr und vor allem Frau Österreicher preisbewusster agieren als in der Vergangenheit und dass die erwarteten Ausgaben für den Hotelaufenthalt an erster Stelle bei der Wahl der Urlaubsdestination stehen. Erst danach scheinen Lage des Hotels, persönliche Empfehlungen und angebotene Leistungen […]

weiterlesen...
 

Die Ertragsstars der Hotellerie

Zu Jahresbeginn haben Holiday-Check und andere Bewertungsplattformen ihre Rankings abgegeben. Im Herbst hat die ÖHV die Destinationen hinsichtlich ausgewählter Faktoren nach ihrer Performance gereiht, der Relax-Guide vergibt Lilien und die Skigebiete wetteifern ebenso mit Rankings um die Kunst der Kunden. Da wird gereiht und sortiert und natürlich heftet es sich jeder Preisträger an seine Fahnen, […]

weiterlesen...
 

Abenteuer Unternehmensgründung: Was ist das Unternehmen wert?

Eine der vielen Fragen, die anlässlich einer bevorstehenden Betriebsübernahme auftauchen, ist die nach dem Wert des Unternehmens. Schließlich soll der angehende Unternehmer einerseits ja wissen, welche Werte er weiterführen darf und andererseits wird es auch die Geschwister – im Sinne einer gerechten Erbaufteilung – interessieren, welche Werte da wohl den Besitzer wechseln. Erst recht wenn […]

weiterlesen...
 

Die Budgethotellerie machts vor

Der Hotellerie-Markt in Wien wächst zunehmend und bei den Kapazitäten an Betten, die gefüllt werden sollen, ist kein Ende in Sicht (z.B. Moxy Hotels). Bei soviel Konkurrenz stellt sich die Frage nach dem zukunftsträchtigen Produkt. Wie muss ein Hotel gestaltet sein, damit es kosteneffizient und gewinnbringend ist? Ist es ein neues Luxushotel am Ring, welches […]

weiterlesen...
 

Nicht nur Zahlenspiele

Die Hotellerie in Österreich unterscheidet sich vom internationalen Beherbergungsgewerbe durch die individuelle Unternehmensführung der überwiegend kleinen Betriebe und durch Familien, die den Betrieb über lange Zeit führen und repräsentieren. Die daraus resultierende persönliche Beziehung hat die Hotellerie und letztendlich den gesamten Tourismus zu dem Erfolg geführt, der Österreich als Tourismusland auszeichnet. Die Tourismuswirtschaft konnte die […]

weiterlesen...
 

Über die Zukunft des Hotels

Eine beachtliche Zahl von Experten hat sich vergangene Woche in Magdas Hotel über die Zukunft des Hotels ausgetauscht und inspirieren lassen. Ein Haus, das selbst eine mehr als ungewöhnliche Entstehungsgeschichte aufweist, neue Wege in der Entstehung und Finanzierung beschritten hat und dessen Personal hauptsächlich aus Migranten und Flüchtlingen besteht, die oft noch unbeholfen aber mit […]

weiterlesen...
 

Einnahmen, Inflation, GOP

Tourismusdirektoren freuen sich regelmäßig Rekordmeldungen über Nächtigungszuwächse in die Medien zu bringen: Quartalsweise jubelt zum Beispiel die Stadt Wien über neue Nächtigungsrekorde. Und auch nach dem heurigen Sommer wird meist wieder ein mehr oder weniger dickes Nächtigungsplus vermeldet werden. Das Problem dabei: Diese Zuwächse werden mit einem immer härteren Preiskampf erkauft und die erzielten Einnahmen […]

weiterlesen...
 

Biketourismus – Wenn dann richtig

Zentrale Frage des diesjährigen theALPS-Symposiums, das von 6. bis 8. September 2015 in Moena (Trentino) stattfand, war die zukünftige Rolle von Bike-Tourismus im Alpenraum. Einige der präsentierten Ergebnisse waren dabei durchaus überraschend. Allein im Zielmarkt Deutschland nutzen mehr als zwölf Millionen Menschen regelmäßig ihr Trekking-Bike, in Großbritannien sind es mehr als neun Millionen. Das Potenzial […]

weiterlesen...