Aus der Tourismusbank

Tourismusbank: Brennstoff für die Konjunkturlokomotive „Tourismus“

Eine Milliarde „Brennstoff“ für die Branche: Die Investitionslaune der heimischen Unternehmerinnen und Unternehmer der Tourismus- und Freizeitwirtschaft ist ungebrochen. Im Jahr 2017 hat die Österreichische Hotel und Tourismusbank mit gezielten Förderaktionen für zusätzlichen Brennstoff für die Konjunkturlokomotive Österreichs gesorgt und damit exakt 1.328 Unternehmen unterstützt. Mit ihren Haftungen, zinsbegünstigten Krediten und Zuschüssen konnte die ÖHT […]

weiterlesen...
 

Kärntner Tourismus weiter im Aufwind

2017 wieder deutlich über einhundert Millionen Euro investiert Die 2016 sehr erfolgreich begonnene Förderkooperation zwischen dem Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds (KWF) und der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) konnte heuer noch mehr Unternehmen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft erreichen. 214 Kärntner Tourismusbetriebe haben Förderungen von ÖHT und KWF in Anspruch genommen und mit ihren Projekten EUR 108 […]

weiterlesen...
 

Hotelcockpit 2017 – Kennzahlen der TOP-Ferienhotellerie

Die Österreichische Hotel- & Tourismusbank (ÖHT), die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) und Kohl & Partner haben 2015 das Hotelcockpit ins Leben gerufen: neun zentrale Kennzahlen, mit denen Sie Ihr Unternehmen auf den ersten Blick einordnen können. Die aktuellen Werte zeigen den Median der Top-Ferienhotellerie in Österreich, basierend auf einer Stichprobe von 381 Betrieben für das Bilanzjahr […]

weiterlesen...
 

Innovationsmillion für den Tourismus: Die Preisträger 2017 stehen fest

Das Highlight der ersten österreichischen Tourismustage #oett17, die am 11. und 12. September 2017 in Kooperation mit dem Ars Electronica Festival in Linz stattgefunden haben, war die Kür der diesjährigen Preisträger der Innovationsmillion für den Tourismus. „Der von Wirtschafts- und Tourismusministerium ausgelobte und von der Tourismusbank betreute Wettbewerb um eine Innovationsmillion für touristische Leuchtturmprojekte hatte […]

weiterlesen...
 

Wirtschaftsausschuss beschließt Aufstockung des Haftungsrahmens

Die österreichische Tourismus- und Freizeitwirtschaft ist wieder „Konjunkturlokomotive“ und ein perfekt funktionierendes Fördersystem trägt wesentlich dazu bei. Die von der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank betreuten Investitionsmaßnahmen sind von EUR 406 Mio. (2015) auf EUR 663 Mio. (2016) gestiegen und dieser Trend hält unvermindert an. In der gestrigen Aufsichtsratssitzung konnte der Chef der ÖHT Mag. Wolfgang […]

weiterlesen...
 

Grande Finale – we4tourism-Kampagne übertrifft die Erwartungen!

Bereits jetzt steht fest: Die Kampagne von Adeo ALPIN Hotels auf We4tourism – der Tourismusplattform für Österreich, die die ÖHT mit Unterstützung des BMWFW, der WKO und der ÖHV in Kooperation mit CONDA in’s Leben gerufen hat – ist das bisher erfolgreichste Crowdinvesting im österreichischen Tourismus. Mehr als 400 einzelne Investoren – darunter viel Prominenz […]

weiterlesen...
 

Virtual Reality im Tourismusmarketing

Autorin: Julia Beck Reisende sehen sich bei der Destinationswahl mit einer Vielzahl an Angeboten konfrontiert. Destinationen wiederum ringen auf gesättigten Märkten um Gäste. Daher sind Tourismusregionen gefordert, innovative und kreative Marketingkonzepte zu entwickeln, um sich von Mitbewerbern abzuheben und bei potenziellen Gästen positiv in Erinnerung zu bleiben. Die Anwendung von Virtual Reality (VR) bietet Touristikern […]

weiterlesen...
 

Die ersten 2016er sind da! Nicht nur die Weine – auch die Kennzahlen!

Schon klar, derzeit liegen erst wenige Jahresabschlüsse von österreichischen Hotelbetrieben am Tisch, doch 114 ÖHT-Kunden der 3 bis 5-Stern-Hotellerie haben bereits Bilanz gelegt und was wir bisher sehen ist durchaus erfreulich: Der Investitionsboom des Jahres 2016 zeigt seine Auswirkungen in steigenden Aktiva. Die Fremdkapitalrückzahlung ist gleichzeitig bei den 4/5-Stern-Betrieben von durchschnittlich 12 (2015) auf 11 […]

weiterlesen...
 

adeo ALPIN Hotels: Neue Märkte stärken die Bettenauslastung

Die große Nachfrage in Österreich bestätigt adeo ALPIN Hotels darin, die Crowdinvestingkampagne auf internationale Gästezielmärkte auszudehnen und erhöht dafür das Investmentziel auf EUR 1.250.000,-, denn Investoren sind die besten Gäste. „Unsere erfolgreiche Crowdinvesting – Kampagne ist klar in der Buchungszentrale zu spüren, daher möchten wir durch die weitere Ausdehnung auf Deutschland, Schweiz, Slowenien und Slowakei […]

weiterlesen...