Tourissimus 2018: Exzellente Preisträgerinnen und Preisträger

Die Preisverleihung des in der Branche hoch anerkannten und begehrten Österreichischen Tourismusforschungspreises „Tourissimus“ fand am 19.4.2018 am MCI Management Center Innsbruck statt.

„And the winner is…“, unter diesem Motto gibt der Tourissimus-Juror des ÖHT-Preises für Tourismuswirtschaft, Generaldirektor Mag. Wolfgang Kleemann, seinen persönlichen Rückblick auf die überaus gelungene Veranstaltung:

Insgesamt ist der Tourissimus immer wieder ein spannender Wettstreit der besten wissenschaftlichen Arbeiten aus Tourismus und Freizeitwirtschaft und es ist schön, wenn damit junge Menschen motiviert werden, den Kopf aus dem Durchschnitt herauszustrecken.

„Mir war das eigentlich immer klar: Weißwein passt nur zu klassischer Musik und Sauvignon und Jazz geht gar nicht!“ Mit dieser und ähnlichen Aussagen hat Magdalena Patz, MA den heurigen ÖHT-Sonderpreis Tourismuswirtschaft im Rahmen des Tourissimus 2018 gewonnen. Sie studiert an der FH Salzburg und hat sich in ihrer Arbeit damit befasst, wie man aus dem sensorischen Zusammenspiel zwischen Wein und Musik maßgeschneiderte verkaufsorientierte Aktivitäten entwickeln kann. Sie kommt in ihrer Arbeit zum Schluss: „…guided cellar tours, wine and music events as well as specific marketing efforts can be enhanced with the present body of knowledge.“

O-Töne aus der Jury:

  • „…sehr saubere wissenschaftliche Arbeit…“ (Prof. Dr. Birgit Pikkemaat),
  • „…Fragestellung hat uns begeistert….“ (Gen. Sekr. Dr. Markus Gratzer),
  • „….Thema prägnant präsentiert….“ (Chefredakteur Thomas Askan Vierich).

Und eine Zusammenfassung aus meiner Sicht: Ein herzerfrischendes und erfolgversprechendes Querdenken. Den Nutzen von Sensorik zur Verstärkung des Gesamterlebnisses einzusetzen und daraus zusätzlich eine verkaufsunterstützende Maßnahme zu setzen – genial!

Um herausragende Arbeiten entstehen zu lassen, sind aber nicht nur die Studierenden, sondern auch ihre Ausbildungsstätten und ihre Betreuer gefordert, genauso auch jene, die von den Studentinnen und Studenten im Zuge von Betriebspraktika und Experteninterviews als Praktiker angesprochen werden. Genau diese Kombination aus Wissenschaft und Praxis ist es, die unsere Branche in eine erfolgreiche Zukunft bringen wird. Gehen wir zum Wohl der Tourismusbranche gemeinsam „in search of excellence!“

(c) ÖGAF – Un Attimo Photographie

Gruppenbild mit den GewinnerInnen, Sponsoren, ÖGAF Präsidentin BSO Petra Nocker-Schwarzenbacher und ÖGAF Generalsektretärin Katrin Kirchmayr

Titelbild (c) ÖGAF – Un Attimo Photographie: Preisträger des ÖHT Preises für Tourismuswirtschaft gemeinsam mit ÖHT-Juror Mag. Wolfgang Kleemann: Magdalena Patz, Marvin Graiff Christandl und Martin Anderl; ÖGAF Präsidentin BSO Petra Nocker-Schwarzenbacher, ÖGAF Generalsekretärin Katrin Kirchmayr

Links: ÖGAF – Österreichische Gesellschaft für Angewandte Forschung in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft