Investitionsbilanz erstes Halbjahr

Die Konjunkturlokomotive Tourismus nimmt wieder Fahrt auf. Das vonseiten des BMWFW und des ERP-Fonds im ersten Halbjahr vergebene Kreditvolumen hat gegenüber dem Vorjahr um 89 % zugelegt und erreicht damit einen Rekordwert von knapp 100 Mio. Euro. Die Investitionslaune hat sich nach einer letztlich guten Wintersaison offenbar wieder gebessert und das niedrige Zinsniveau animiert ebenso zur Kreditaufnahme.

Mit den geförderten Krediten werden vor allem Gästezimmer geschaffen und verbessert sowie Wellness-Einrichtungen modernisiert oder erweitert, die Hotelinfra­struktur optimiert, Personalzimmer errichtet und die Betriebe den Anforderungen an Barrierefreiheit angepasst. Eine positive Entwicklung gibt es auch bei der Nachfrage nach Haftungen: Das im Zeitraum Jänner bis Mai 2016 angesuchte Volumen hat sich im Vergleich zu 2015 um 26 % auf 26 Millionen Euro erhöht. Eine ähnliche Entwicklung zeigen auch die Anträge um Zuschüsse oder ERP-Kleinkredite.

Nach einer kurzen Winterdepression sind also Investitionslaune und Optimismus offenbar wieder zurückgekehrt. Es werden Pläne für die Zukunft geschmiedet und die Unternehmen wieder zukunftsfit gemacht. Der Sommer kann kommen.