Grenzüberschreitende Projekte im Tourismus

Eine grenzüberschreitende Kooperation ist im Sinne einer weitergehenden Zusammenarbeit der Mitgliedstaaten der Europäischen Union wünschenswert. Dies vor allem dann wenn KMUs mit Partnern jenseits der Grenze Projekte umsetzen, die neue Angebote entstehen lassen. Zu deren Unterstützung hat die Europäische Kommission einen Aufruf zur Einreichung von Projekten veröffentlicht.

Das Gesamtbudget für die Unterstützung beträgt rund eine  Mio. Euro, der maximale Zuschuss pro Projekt 250.000 Euro. Einreichen können Konsortien aus mindestens fünf juristischen Personen, die in mindestens vier EU Mitgliedsländern bzw. COSME-Teilnehmerstaaten aktiv sind.

Die Projekte müssen im Bereich Sport- oder Wellnesstourismus angesiedelt sein, transnational sein, nachhaltigen Tourismus fördern, auch in technischer und finanzieller Hinsicht nachhaltig sein und messbare Resultate und Langzeitwirkungen erbringen.

Den Ausschreibungstext und weitere Infos sowie einen Link zur Maske, über die Einreichungen abgegeben werden können finden Sie hier: http://ec.europa.eu/easme/sustainable-tourism-products_en.htm

Die Frist für Einreichungen ist knapp. Am 7. Oktober 2014, 17:00 h endet die Einreichfrist.

Gutes Gelingen!