Leuchtturm – ARGE alpine Gesundheitsregion Salzburg

Österreich hat sich als Gesundheits- und auch Wellness-Destination über mehrere Jahre einen Ruf aufgebaut. Während das Wachstum des Wellness-Sektors, der rund 1000 Anbieter in Österreich zählt, sich verlangsamt hat, werden medizinische Nischen besetzt und ausgebaut. Trotz einer in den letzten Jahren etwas gebremster Investitionslust wurden in den Bereich Gesundheit und Wellness jährlich etwa EUR 70 Mio. an Investitionskosten allein bei der Tourismusbank finanziert.

Das Bundesland Salzburg verfügt mit dem Kurangebot im Gasteinertal und dem neu entwickelten Angebot der Krimmler Wasserfälle traditionelle und neue Produkte für den gesundheits­orientierten Gast und will als „Arge alpine Gesundheitsregion Salzburg“ Unternehmen, Tourismusregionen sowie touristische und medizinische Angebotsträger vereinen, um die Positionierung des Bundeslandes zu verbessern und Alleinstellungs­merkmale zu erarbeiten.

Ein Urlaub mit gesundheitlichem Mehrwert gewinnt an Bedeutung, wo Zivilisations­krankheiten, Bewegungsarmut, psychische Belastung und Stress zunehmen. Das steigende Gesundheitsbewusstsein lässt den Erhalt der psychischen und physischen Leistungs­fähigkeit an Bedeutung gewinnen. 36 % der Deutschen sehen es als „wichtig“ an, im Urlaub etwas für die Gesundheit zu tun. Dann gilt es Urlaubsangebote in unterschiedlichen Bereichen zu erstellen, wobei die Bandbreite vom sanften Wellness über Fitness, Kur und medizinisch-therapeutischen Angeboten reicht.