Leuchtturmprojekt – der Erfolg stellt sich ein

Die angepeilte Zielgruppe hat eine mehr als 40%ige Zunahme in der ersten Saison erlebt. Die Zunahme der Gäste im heurigen Jahr hat weitere 25 % betragen. Schon im zweiten Jahr kommen mehr Gäste durch Mund-zu-Mund-Propagande als durch kommerzielle Werbemaßnahmen. Da muss es sich wohl um ein überzeugendes touristisches Leuchtturmprojekt handeln.  

„Charming Baden“ initiiert von KR Kadanka wurde professionell auf- und gekonnt umgesetzt und der Erfolg überzeugt schon im zweiten Jahr. Die bisher wichtigste nicht-österreichische Herkunftsnation Deutschland wurde bereits auf den zweiten Platz verdrängt.  

Da wurde aber auch einiges verwirklicht, was die Gäste beeindruckt und begeistert. Der Bogen spannt sich von einer russischen Bibliothek bis zur russisch sprechenden Anlaufstelle vor Ort, ein Buch führt in Geschichte und Sehenswürdigkeiten der Stadt ein (natürlich auch in russischer Sprache), miteingebundene Geschäfte, Freizeiteinrichtungen und zuletzt noch ein im russischen Fernsehen gezeigter Film trugen dazu bei.  

Die Unterstützung von Leuchtturmprojekten wird auch heuer fortgesetzt. Die Einreichung erfolgt wie immer über die jeweiligen Landesförderungsstellen und ist bis zum 4. Oktober möglich.