Leuchtturmprojekt: Staunen und mit der Natur Sprünge machen

Lässt sich die Internetgeneration noch für Natur begeistern oder ist das Abenteuer nur mehr virtuell? Im Brandnertal entsteht ein interaktiver Themenrundweg mit verschiedenen Stationen, der auch die Kommunikationselektronik einbindet. QR-Codes vermitteln Informationen und mittels (in den meisten Smartphones integrierten) GPS-Geräten kann man sich auf die moderne Schnitzeljagd – der Suche nach den GeoCaches – begeben.

Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt zwischen den Bergbahnen Brandnertal, der ansässigen Hotellerie und Gastronomie, der Alpenregion Bludenz und der Landwirtschaft. Entlang des Wanderrundweges werden Stationen über die Entstehung, Beschaffenheit und Bedeutung der alpinen Region informieren. Zudem werden spezielle Themenführungen ganzjährig angeboten.

Staunen und lachen, aber auch nachdenken und spüren sollte man, wenn man die Natur verstehen, erwandern und begreifen will. Das wird bald möglich sein, wenn im nächsten Jahr die NATURSPRÜNGE im Brandnertal sich dem Publikum öffnen.

A propos Vorarlberg: Am 25. April findet die Österreichische Tourismuskonferenz im Festspielhaus in Bregenz statt. Neben fachlichem Austausch ist da auch noch Platz für get-together und Gedankensprünge.