Leuchtturmprojekt – ARGE „Charming Baden“

Baden zeigt es: Es ist gar nicht so schwierig ein Leuchtturmprojekt in die Welt zu setzen. Man muss es nur tun, und das ganz konsequent. Im ersten Schritt wird eine klar umrissene Zielgruppe gesucht und definiert: Gäste aus Russland.

In einem zweiten Schritt wird ein Programm erstellt, das den Erwartungen der Gäste bestmöglich entspricht – Arbeitstitel „Charming Baden“. Dann geht es an die Ausgestaltung des spezifischen Programmes mit all seinen Facetten: Schwerpunkt ist die Ansprache der Gäste in ihrer Heimatsprache während des gesamten Urlaubes beginnend mit einem eigenen Verkaufsrepräsentanten in Russland, eine Brochüre als Einführung in die Geschichte Badens und die Erstellung eines Einkaufsführers, ein eigenständiges Programm mit Cocktailempfang durch das Casino, russischsprachiges Hotel- und Reisebüropersonal und ebensolche Fernsehkanäle.  Sämtliche Besichtigungsfahrten und Programme werden auf die Zielgruppe ausgerichtet.

Während Österreich im vergangenen Jahr einen Nächtigungszuwachs von 3,5 % verzeichnen konnte, war der Zuwachs von Gästen aus Russland in den letzten Jahren durchwegs jenseits der 20 %. Ob da der Leuchtturm „Charming Baden“ schon mitgeholfen hat?