Haftungen auch für nicht-touristisch-relevante Vorhaben der Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Bei Förderungen von materiellen Kosten in Form von Zuschüssen und Krediten ist die so genannte touristische Bedeutung (außer beim Jungunternehmer und beim ERP-Kleinkredit) ein wesentliches Kriterium.

Zur Einschätzung der touristischen Relevanz werden grundsätzlich folgende Kriterien herangezogen:

  • Nutzung durch den ortsfremden Gast
  •  touristische Gemeinde
  • Mitgliedschaft bei Angebotsgruppen
  • Innovationscharakter
  • Ausflugsziele
  • Speisenangebot

Bundeshaftungen können jedoch auch für nicht-touristisch-relevante Vorhaben der Tourismus- und Freizeitwirtschaft gewährt werden.

Daher ist auch eine Haftungsübernahme für Projekte in Bundeshauptstädten möglich.

 Für folgende Projektinhalte kann beispielsweise eine Haftung gewährt werden:

  • Qualitätsverbesserung, Betriebsgrößenoptimierung, Innovation und Angebotsdiversifizierung
  • Errichtung und Verbesserung v. touristischen Infrastruktur­einrichtungen
  • Schaffung oder Verbesserung von Personalunterkünften
  • umwelt- bzw. sicherheitsbezogene Einrichtungen
  • Neugründung oder Übernahme von Unternehmen
  • ERP-Kleinkredite
  • etc.

Sollten Sie sich nun angesprochen fühlen, zögern Sie bitte nicht, den Antrag bei uns rechtzeitig (mind. 2 Monate vor Projektbeginn) einzubringen. 

Wir freuen uns auf Ihre Anträge!